Aktuelles


20.11.2021

Zum Internationalen Tag der Kinderrechte

Der 20. November ist ein wichtiges Datum, da an diesem Tag im Jahr 1959 die UN-Generalversammlung die Kinderrechtserklärung verabschiedete.
Anlässlich des Internationalen Tags der Kinderrechte leuchtet der Posttower in Bonn in der Farbe des Kinderhilfswerks der UN. © Deutsche Post DHL Group

Er wurde ins Leben gerufen, um das internationale Miteinander, die Sensibilisierung der Kinder weltweit und die Verbesserung des Wohlergehens der Kinder zu fördern. Es ist auch das Datum, an dem die UN-Generalversammlung 1989 das Übereinkommen über die Rechte des Kindes verabschiedete.

Die Kinderrechtsorganisationen in Deutschland nehmen den Tag zum Anlass, um auf bestimmte Aspekte zum Schutz der Kinderrechte aufmerksam zu machen.

UNICEF Deutschland: #TURNTHEWORLDBLUE:Farbe bekennen für Kinderrechte

In Deutschland erstrahlen in den Abendstunden auf Initiative von UNICEF in über 40 deutschen Städten und Gemeinden markante Gebäude in Blau – der Farbe des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen. Zahlreiche Schulen thematisieren die Kinderrechte im Unterricht und die Infoscreens von Ströer rufen auf: „Farbe bekennen für Kinderrechte“. Mehr
 

BMZ: Entwicklungsministerium verstärkt Kampf gegen ausbeuterische Kinderarbeit

"160 Millionen Kinder müssen weltweit arbeiten – das ist jedes zehnte Kind! Viele davon unter schlimmsten aus­beu­te­ri­schen Bedin­gungen. Nach Jahren des Rückgangs nimmt Kinderarbeit weltweit wieder zu, vor allem in Afrika. Das ist ein Skandal, gerade im Jahr 2021, dem Internationalen Jahr gegen Kinderarbeit..." Mehr
 

Deutsches Institut für Menschenrechte: Im Fokus Kinderrechte in der digitalen Welt

Fast die Hälfte der Weltbevölkerung nutzt das Internet, darunter mehr als eine Milliarde Kinder. Ihre Rechte müssen geachtet, geschützt und gefördert werden – im realen Leben ebenso wie im digitalen. Konkrete Vorschläge zur Umsetzung der Kinderrechte in der digitalen Welt hat der UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes erarbeitet. Mehr
 

terres des hommes und Save the Children: Stoppt die Kinderrechtsverletzungen an den EU-Außengrenzen

Save the Children Deutschland und terre des hommes Deutschland fordern gemeinsam mit 26 Kinder- und Menschenrechtsorganisationen die Bundesregierung auf, die Rechte der Geflüchteten an den EU-Außengrenzen zu wahren. Mehr
 

SOS Kinderdörfer: Für Weltkinderrechte

Auf Initiative von UNICEF, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, engagieren sich die SOS-Kinderdörfer weltweit und ihr Partner FC Bayern München für die universellen Rechte aller Kinder. Anlässlich des Weltkindertags wird die Allianz Arena am 20. November von 16.15 Uhr bis 23 Uhr blau beleuchtet. Mehr
 

Koalitionsverhandlungen: Plan International fordert die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz

Die Corona-Pandemie hat uns gezeigt, dass die Belange und Interessen der Kinder zu oft übergangen werden. Die neue Regierung hat die Chance, diesen historischen Schritt zu gehen und die Rechte von Kindern nachhaltig zu stärken. Mehr
 

Autor:
Redaktion Kinder- und Jugendrechte
Kategorie:
Rechte Internationale Vereinbarungen UN-Kinderrechtskonvention Aktuelles