Aktuelles


22.09.2022

Flexible Hilfe in der Not

Bargeldgutscheine haben sich weltweit als adäquates Mittel der humanitären Hilfe erwiesen – zum Beispiel für geflüchtete Familien aus der Ukraine.

Über sechs Millionen Menschen sind seit Beginn des Konflikts aus der Ukraine geflohen, oft nur mit dem, was sie tragen konnten. In ihrer Heimat haben sie Arbeit, Hab und Gut verloren sowie ihre Lieben zurückgelassen. Viele von ihnen stehen vor einer ungewissen Zukunft.

In Rumänien erhalten Geflüchtete aus der Ukraine sogenannte Bargeldgutscheine von Plan International und unserem lokalen Partner ADRA, mit denen sie Lebensmittel und andere notwendige Artikel des täglichen Bedarfs erwerben können. Jede Familie erhält Voucher über insgesamt 600 Lei (etwa 120 Euro).

Würde wahren und Prioritäten setzen

Die begünstigten Menschen können selbst entscheiden, was sie einkaufen möchten. So behalten sie ihre Unabhängigkeit und Würde der Wahl. Denn die Gutscheine können in jedem Supermarkt, Restaurant oder Bekleidungsgeschäft im Projektgebiet eingelöst werden. Bis Ende Juli wurden mit Unterstützung von Plan International 5.250 Familien in sechs Bezirken Rumäniens erreicht.

Die Bargeld- bzw. Voucherhilfe ist eine der effizientesten und wirksamsten Möglichkeiten zur Unterstützung von Menschen, die zur Flucht gezwungen sind – insbesondere in sich schnell verändernden Notsituationen. Sie dienen sowohl in Osteuropa als auch anderen Regionen der Welt als vorübergehendes Sicherheitsnetz, bis der Einzelne einen Arbeitsplatz findet oder in die nationalen Sozialschutzsysteme aufgenommen wird.

Die Auswahlkriterien für Begünstigte werden in Rumänien von einer Arbeitsgruppe festgelegt. Dieser gehören Fachleute der Vereinten Nationen, internationaler Nichtregierungsorganisationen wie Plan International und lokale Partnerorganisationen an. Den Vorsitz des Gremiums hat das UNHCR, das Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen. (...)  More